Rennteam Eilers beim Auftakt Sechster

Erfolgreicher Start in die Saison 2013

Bilder Galerie 

 

 

Klettwitz/Wiesmoor: Zum ersten Rennen der Saison 2013 in der Klasse der Seitenwagen reiste das Wiesmoorer Rennteam Eilers bereits am Donnerstagabend in die Lausitz, gelegen zwischen Cottbus und Dresden.

 

Das Wiesmoorer Team um den DEKRA-Mitarbeiter Dieter Eilers fährt bereits seit 1996 in der Internationalen Deutschen Motorrad-Meisterschaft um nationale Punkte auf den bekanntesten Deutschen Rennstrecken. In einer langen und unsicheren Winterpause, in der lange unklar erschien, wie es im Deutschen Motorradsport weitergehen sollte, übernahm eine neu gegründete Firma die Promoter-Tätigkeit vom Deutschen Motorsport Bund. Die Geschäftsführer dieser Motor Event GmbH sind die über Deutschlands Grenzen bekannten Alpha Technik-Chefs Josef Meier und Josef Hofmann. Als Dritter im Bunde ist mit Bert Poensgen ein weiterer Prominenter im Boot, der über Jahrzehnte die Geschäfte von Suzuki Deutschland lenkte. Mit viel Engagement und Leidenschaft starteten sie mit neuem Namen, der „Superbike-IDM“, ins erste Rennwochenende am Euro-Speedway Lausitz.

 

 

 

 
 

 Rennteam Eilers 10. Platz in Zolder

Ein nasses Wochenende

Zolder:  In der Nacht von Donnerstag, 10.05.2013, auf Freitag trafen wir auf der Rennstrecke Zolder in Belgien ein. Leider konnten wir nicht mehr ins Fahrerlager einfahren und übernachteten draußen auf dem Parkplatz.

 

Wiesmoorer Rennteam Eilers holt Podestplatz

Wichtige Punkte für Ostfriesen-Gespann am Schleizer-Dreieck

Bilder Galerie

Schleiz/Wiesmoor: Mit insgesamt 26 Punkten und damit Platz 4 in der aktuellen Tabelle kehrte das Wiesmoorer Rennteam Eilers bereits am vergangenen Wochenende aus Thüringen vom Schleizer Dreieck zurück. Mit Platz 2 im Sprintrennen am Samstag und der drittschnellsten Zielüberquerung am Sonntag im 14 Runden zählenden Hauptrennen konnte der Wiesmoorer Dieter Eilers mit Beifahrer Michael Prudlik aus Bockenem erstmals seit Jahren wieder das begehrte Podest besteigen.

 

Wiesmoorer Rennteam punktet auf dem Red Bull Ring

4. und 5. Platz im österreichischen Spielberg

Bilder Galerie 

 

Spielberg/Wiesmoor: Mit insgesamt 18 Punkten aus den zwei absolvierten Wertungslaufen auf dem wunderschön gelegenen Red Bull Ring im österreichischen Spielberg sammelte der Wiesmoorer Gespann-Rennfahrer Dieter Eilers mit Beifahrer Michael Prudlik aus Bockenem bei Hildesheim weitere wichtige Punkte um die, zu Saisonbeginn neu ernannten Superbike-IDM. Damit liegen die Beiden nach insgesamt 6 Rennen in 4 Veranstaltungen auf Platz sechs der Punktetabelle.

 

 Bilder Galerie 

 Wiesmoorer Dreirad-Ära beendet

Dieter Eilers beendet nach 21 Jahren Seitenwagen-Karriere

Klettwitz/Wiesmoor: Mit den letzten beiden Rennen der Saison 2013 auf dem Euro-Spreedway Lausitz in Klettwitz beendete der Wiesmoorer Dieter Eilers nach 21 Jahren aktiver Teilnahme an den Rennen zur Internationalen Deutschen Motorrad-Meisterschaft seine Karriere. Mit einem 5. Platz im Sprintrennen am Samstag über 8 Runden sowie einem 12. Platz im Hauptrennen am Sonntag über 14 Runden belegte das Team Eilers/Prudlik am Ende der Saison 2013 den 5. Platz in der Abschlusstabelle.

 

Michael PRUDLIK vom MCA Bockenem

fährt weiter in der Superbike*IDM

Bilder Galerie

Nachdem Der Seitenwagen Fahrer Dieter Eilers seinen Rücktritt bekannt gab, ist Michael Prudlik ohne Fahrer in die Winterpause gegangen.

Michael nutzte die Winterpause und suchte einen neuen Fahrer für die Saison 2014. Kurz vor Weihnachten wurde Michael fündig.

 

AD Racing kein Glück beim Auftakt zur Superbike*IDM

 

Bilder Galerie

Am Donnerstagmorgen ging es los zum 1. Lauf der Superbike*IDM zum Lausitzring.

Dort angekommen zeigte sich das Wetter noch von der schönen Seite. Kurze Zeit später kamen aber schon die ersten Regenschauer und wir mussten unser Lager fürs kommende Wochenende im Regen aufbauen. Der Freitagvormittag war dann teilweise trocken und wir wurden aufgerufen zum ersten freien Training der Saison.

 

 

AD Racing Team fährt erste Punkte ein

 

Bilder Galerie

Der vom MCA Bockenem, Michael Prudlik, ist am 27.06.2014 zum Nürburgring gefahren um dort endlich mal in die Punkte zu fahren.

Nachdem man beim 4. Lauf in Oschersleben mit einem kapitalen Motorschaden von der Strecke fahren musste und auch bei diesem Lauf keine Punkte einfahren konnte, wollte man beim 5. Lauf zur Superbike IDM doch mal die Zielflagge sehen.

 

 

 5. Lauf Superbike*IDM

 

 

 

Bilder Galerie

Vom 18.07.-20.07.2014 fand auf der Naturrennstrecke in Schleiz (Schleizer Dreieck) der 5. Lauf zur Superbike*IDM statt.

Auch dieses Mal sind die Sidecar Piloten und Beifahrer mit von der Partie, denn die Dreirädigen Fahrzeuge gehören zum festen Bestandteil der Superbike*IDM.

 

Wasserschlacht auf drei Rädern in Assen

 

 

Bilder Galerie

Vom 08.08.- 10.08.2014 fand auf der MotoGP Strecke in Assen der 6.Lauf zur Superbike*IDM statt. Wieder mit dabei, die Sidcar Piloten mit Ihren drei Rädern.

Für viele der Sidecar Teams ist es das erste Mal, das Sie in Assen fahren.

Das Wetter war am Freitag noch recht gemütlich, denn bei Sonnenschein und milden Temperaturen konnten die Trainingsfahrten absolviert werden.

Zeitungsbericht Hildesheimer Allgemeine Zeitung 08.04.2015 - Bericht

"Nur ein Griff sitzt nicht richtig"

Zeitungsbericht Seesener Beobachter 08.04.2015 - Bericht

"Neues Team für Michael Prudlik"

Sidecars zu Gast auf dem Lausitzring

Zeitungsbericht 1. Lauf Hildesheimer Allgemeine Zeitung 12.05.2015 - Bericht

Zeitungsbericht 1. Lauf Seesener Beobachter 12.05.2015 - Bericht

 

Vom 01.05.-03.05. 2015 fand der erste Lauf zur Superbike*IDM auf dem Lausitzring statt.

Auch der Sidecar Fahrer Michael Prudlik, vom MCA Bockenem im ADAC, machte sich am Donnerstag, 30.04. auf den weg dorthin, ebenso wie sein neues Team, Sidecarteam Sense mit dem Fahrer Andres Nussbaum. Der hatte allerdings die doppelte Entfernung (920 km) zu bewältigen und kam am Lausitzring erst um halb eins die Nacht an.

Am Freitag hatten Sie aber viel Zeit um das Zelt aufzubauen und das Gespann für das erste Training fertig zu machen. Das erste und einzige Training war für den Abend um 17:35 Uhr angesetzt. Das Wetter war trocken und so fuhren auch beide pünktlich um kurz nach halb sechs zum Training raus. Die beiden, Michael und Andres, fuhren insgesamt 10 Runden und erreichten in der 8. Runde die schnellste Trainingszeit und das war dann der Platz 8.

Beide waren mit dem Ergebnis zufrieden.

Am Samstag wurde es dann um 09:45 Uhr das erste Mal ernst, denn es begann das Qualifying und jetzt mussten beide versuchen eine gute Zeit zu fahren. Doch in der zweiten Runde wurde das Qualifying durch die Rote Flagge unterbrochen. Ein Gespann hat Oel verloren und diese Ölspur befand sich direkt auf der Ideallinie. Doch damit nicht genug, das Gespann von Sattler/ Trautner kam auf der Ölspur ins rutschen und hat sich überschlagen. Der Beifahrer Trautner zog sich dabei einen Bruch am Fuß zu und musste im Krankenhaus behandelt werden. Das Beseitigen der Ölspur dauerte recht lange und als die Strecke wieder freigegeben wurde fuhren die Teams auch wieder raus. Aber es befand sich immer noch Oel auf der Strecke und somit sind alle Gespanne wieder in die Boxengasse gefahren. Die Strecke wurde nochmals gereinigt und das Qualifying nicht mehr neu gestartet. Das Sidecarteam Sense hatte mit seiner Zeit von 1:56.537 den 3. Startplatz erreicht.

Am späten nachmittag begann dann das 2. Qualifying. Diesmal ist über die zeit von 30 min alles gut gelaufen. Michael und Andres fuhren in der 10. Runde die 5. schnellste Zeit und freuten sich schon über diesen Platz. Doch nur zwei Runden später wurden die beiden von Roscher/Burkard und Pichler/Pichler um eine halbe Sekunde unterboten. Somit gehen Nussbaum und Prudlik am Sonntag vom 7. Startplatz ins Rennen.

Beim Warmup am Sonntag haben Michael und Andres noch was ausprobiert und einen neuen Reifen angefahren. Das Warmup geht ja nur über 10 min, das sind ca. 6 Runden die die beiden noch fahren können.

Um 15:10 Uhr wurde es dann ernst, denn das erste Rennen der Saison wurde gestartet, Andres und Michael sind nicht so gut durch die erste Kurve gekommen und lagen erstmal auf platz 8. In den nächsten beiden Runden haben sich Andres und Michael bis auf Platz 5 vorgearbeitet und konnten diesen Platz nur bis zur 5. Runde halten. Das Team Pichler/Pichler holte gut auf und die beiden konnten Pichler/Pichler nicht hinter sich halten. Auch das Gespann von Kaspar/Fries war schnell unterwegs, und so kam es auch dazu, dass das Team Sense in der 8. Runde auch dieses Team ziehen lassen musste.

Andres und Michael belegten am ende der 13. Runde das Rennen auf platz 7. Dafür dass es das erste Rennen in dieser Konstellation ist, sind beide mit dem Ergebnis zufrieden und freuen sich auf das nächste Rennen. Sieger wurden Gürck/Wechselberger vor Roscher/Burkard und Sattler/ Hözlwimmer.

 

Die Bilder hat uns Corinna Huter zur Verfügung gestellt, bei der wir uns auch bedanken

 

Das nächste Rennen findet vom 15.05.-17.-05.2015 im Belgischen Zolder statt

Bilder Galerie

Sidecarteam Sense testet in Frankreich

Am 14.03.2016 begann für das Sidecarteam Sense die Saison 2016.

Der Schweizer Fahrer Andres Nussbaum aus Heitenried und sein Beifahrer Michael Prudlik, aus Deutschland, vom MCA Bockenem im ADAC, machten sich am 13.03.2016 auf den langen Weg zum Circuit Val de Vienne in Frankreich. Der 3,7 km lange Kurs liegt in der Region Limousin, zwischen Poitiers und Limoges. Nachdem beide die lange Anfahrt am Sonntag hinter sich brachten, wurde das Gespann ausgeladen und man bezog das Zelt im Fahrerlager. Andres hatte eine Anfahrt von ca. 700 km zu bewältigen und Michael hingegen wohl die längste, für diese Saison, von 1300 km.

 

Bilder Galerie

Rennsaison hat für Michael Prudlik begonnen

Die Rennsaison 2018 hat am 17.03.2018 für Michael Prudlik vom MCA Bockenem im ADAC begonnen. Am Samstag machte sich Michael und seine Frau auf den Weg nach Frankreich.  Beide mussten 1300 km zurücklegen, um den Kurs in Val de Vienne zu erreichen. Dort fand wie jedes Jahr das Auftakttraining der Saison statt.

Quelle Foto: Corinna Huter

Bilder Galerie

Internationale Motorradmeisterschaft (IDM) startet in die Saison 2017

Am kommenden Wochenende, 12.05.-14.05.2017, startet die IDM in die Saison auf dem Nürburgring.

Zu den Prädikat Klassen gehören, auch diese Saison, die Dreiräder (Sidecar) dazu. Mit dabei ist der Bockenemer Michael Prudlik, vom MCA Bockenem im ADAC. Michael fährt dieses Jahr die 7. Saison in dieser Klasse.

Leider musste sich Michael ein neues Team suchen, denn sein Schweizer Fahrer Andres Nussbaum wird dieses Jahr nicht an den Start gehen. Das hat verschiedene Gründe die Michael nicht weiter erläutern wollte.

 Das Foto wurde von Speedfoto.net zur Verfügung gestellt.

Bilder Galerie

Michael Prudlik erfolgreich in Oschersleben

Ende April fand der erste Lauf zur Internationalen Motorradmeisterschaft(IDM)

in Oschersleben statt. Michael Prudlik, vom MCA Bockenem im ADAC, traf sich dort mit seinem neuem Fahrer Robert Zimmermann. Als Michael dort am Donnerstagabend ankam, fing es heftig an zu Regnen. Michael hoffte dass es am Freitag an dem die ersten Trainings Sitzungen und auch das erste Qualifying stattfinden soll, nicht so ein Wetter sein würde.

 Das Foto wurde von Speedfoto.net zur Verfügung gestellt.

Bilder Galerie

Zimmermann Racing Punktet in Zolder

Nach einer acht wöchigen Pause ging es jetzt weiter mit der Internationalen Motorrad Meisterschaft (IDM). Der Zweite Lauf zu dieser Meisterschaft fand vom 06.07. -08.07.2018 im Belgischen Zolder statt. Auch die Gespanne waren mit 21 Teilnehmern wieder stark vertreten. Mit der Startnummer # 33 trat das Zimmermann Racing Team an. Der Bockenemer, Michael Prudlik vom MCA Bockenem im ADAC, ist seit diesem Jahr der Beifahrer in diesem Team.

 Das Foto wurde von Biele-Pixxx zur Verfügung gestellt.

Bilder Galerie

Der 3.Lauf zur IDM fand vom 27.07. bis 29.07.2018 auf der ältesten Deutschen Naturrennstrecke, in Schleiz, statt. Bei sehr Sommerlichen Temperaturen um die 35° fanden sich wieder sehr viele Teams und auch Zuschauer auf der Naturrennstrecke ein. Dieses Event wird sehr gut von den Zuschauern angenommen. Die Sidecar Teams sind in Schleiz sehr beliebt und die Zuschauer warten immer sehr geduldig, das diese Exoten an den Start gehen.

 Das Foto wurde von Petra Prudlik zur Verfügung gestellt.

Bilder Galerie

Sidecarteam erfolgreich auf dem Lausitzring

Vom 24.08.2018 bis 26.08.2018 fand der 4. Lauf zur IDM auf dem Lausitzring statt. Am Freitag mussten die Sidecarfahrer sehr früh auf die Strecke, denn das erste freie Training fand schon morgens um 08:00 Uhr statt. Bei leicht bewölkten Himmel, aber trockner Stecke ging es auch für das Sidecarteam Zimmermann los. Der Kurs hat leider keinen tollen Asphalt, dieser ist sehr wellig und das nicht nur auf den Geraden, sondern auch im Kurvenbereich. Das ist eine hohe Herausforderung an Fahrer, Beifahrer und auch an das Material.

   

Nächste Termine  

17 Feb
Jahreshauptversammlung
Datum 17.02.2020
29 Mär
Osterhasensuchfahrt
Datum 29.03.2020
14 Apr
Clubabend
Datum 14.04.2020
12 Mai
Clubabend
Datum 12.05.2020
9 Jun
Clubabend
Datum 09.06.2020
   
Facebook Image
   
© Motor-Club-Ambergau e.V.